Mariannelund - Die Heilsamme Heimat Schon vor 100 Jahre waren die Luft und Natur um Mariannelund herum sehr berühmt als besonderes heilsam. In den Wälder nördlich von dem Ort ist das Hässleby Sanatorium für Tuberkolosenkranke gebaut. Die Tuberkulose war eine häßliche Krankheit aber in der frische Luft von Mariannelund konnten die Kranke besser werden. Um das Sanatorium herum hat man ein Netzwerk von Wanderungspfade für die Patienten angelegt. Heutige Mariannelund verwaltet die Erbe von der Zeit des Sanatoriums. Die Luft und das Wasser halten höchste Qualität und hier treffen sich drei Fernwanderungspfade. Der Bahnhof ist eine Stadt geworden Im Beginn war Mariannelund nur ein kleines Dorf in der Nähe von der Kirche in Hässleby Kirchspiel. Als die Eisenbahn kam in 1874 hat man auch einen Bahnhof bei dem Dorfrand gebaut. Der Ort ist gewachsen aber war für lange Zeit nur "eine Haltestelle in Hässleby Gemeinde". Dann aber kamen die Fabriken. Für eine Zeit hatte Mariannelund sogar seine eigene Bräuerei. Viele Leute sind umgezogen nach Mariannelund von dem Hochland herum und der Ort ist gewachsen. In 1928 zu einem Marktflecken, die Stufe unter Stadt. In den 1950-Jahren wurde Mariannelund Marktflecken entgrösst, und hatte 3 500 einwohner. 500 000 Touristen Ab die 1960-Jahre sind viele EInwohner weiter nach größere Städte umgezogen und Mariannelund ist ein Bisschen kleiner geworden. Mariannelund hat trotzdem seine eigene Identität bewahrt und ist nach einem kurzem Epok von Industrienort wieder ein umweltfreundlicher Zentrum für Tourismus geworden. Jedes Jahr Reisen 0,5 Millionen Touristen zur Mariannelundgegend. Heute ist Mariannelund weit von einer Grosstadt zu sein. Ungefähr 7 000 Leute wohnen in der Mariannelundgegend, im Sommer zweifalt. Mariannelund - Heimat der Astrid Lindgren Astrid Lindgren (1907-2002) ist eine von den berühmsten Verfasser der Welt. Ihre Erfolg hat sie die Mariannelundgegend zu danken. Astrid Lindgren war nicht die erste, die über Nordsmåland erzählt hat.In Schweden sind zum Beispiel die Geschichte Albert Engströms besonderes beliebt. Astrid Lindgren war auch nicht die einzige mit ähnliche Erlebnisse aus ihrer Kindheit in der Provinz. Die Wahl der Astrid Lindgren um aus Perspektive der Kinder zu erzählen hat ist aber sehr erfolgreich geworden. Mariannelund - Grenzentracht Die Mariannelundgegend ist in vielen Falle eine Grenzgegend, zum Beispiel die Dialekte. Um Mariannelund herum kann auch der Ausländer die Verschiedungen hören. Im Osten lautet 'r' wie das englische 'w' und die Wörter enden auf 'e'. Im Westen lautet 'r' wie auf französich. Inzwischen gibt es die rollende 'r' und die Wörter enden auf 'a'. Und dann gibt es noch einige die alle Dialekte mischen und die sin vielleicht die echte Mariannelunder.   “Jedes Jahr 500 000 Touristen kommen zu   Mariannelund”  Mariannelund Zentrum für Kultur, Tourismus, Industrie, läntliche Entiwicklung und Astrid Lindgrens Welt von Geschichte . Wo liegt Mariannelund? Mariannelund liegt in nördliches Småland, auf dem Småländische Hochland, bei der Grenze zwischen die Großgemeinde von Eksjö, Vimmerby und Hultsfreds kommuner. Mariannelund liegt ungefähr 300 km entfernt von Stockholm, 200 km von Skavsta Flughafen, 250 km von Göteborg und 350 km von Malmö. AUTO Från Malmö und Skåne (Schonen) geht der schnellste Weg erst auf der Autobahn E4 nach Värnamo und dann über Vrigstad, Sävsjö und Eksjö nach Mariannelund. Der Reisende von Stockholm folgt die E4 nach Linköping, dort biegt nach Vimmerby. Von Vimmerby geht Weg nr 40 westlich und nach 20 km erreicht man Mariannelund. Von Göteborg geht es geradeaus auf dem Weg 40 nach Mariannelund. ZUG und BUSS Direktzüge fahren nach Mariannelund von Jönköping, Nässjö (wo der X2000 hält) und Hultsfred. Busse fahren von Nässjö, Eksjö, Vimmerby, Västervik, Vetlanda und Jönköping. Expressbuss fährt nach Göteborg. FLUG Die nächstliegende Flughäfen sind: Oskarshamn (für Stockholm), Jönköping (für Kopenhagen), Linköping, Växjö (nach Berlin, Düsseldorf) och Skavsta (ganze Europa). Service in Mariannelund In Mariannelund gibt es Touristbüro, Biliotek, Lebensmittelgeschäfte, Cafés, Restaurants, Tankstelle und viele andere Geschätfte und Läden © Mariannelundguide 2011